Die 9 Etappen des Bergpilgerweges Hoch und Heilig

Hier werden Ihnen die 9 Etappen des Bergpilgerweges Hoch und Heilig vorgestellt. Der Bergpilgerweg durchquert traumhafte Hochtäler und führt über Jöcher und Grenzen in 9 Tagesetappen rund um Osttirol, nach Kärnten und Südtirol.

Sehenswertes rund um den Pilgerweg

 

Stadtpfarrkirche St.Andrä (Lienz):
In der Krypta befindet sich eine Pieta aus dem Jahr 1400. Das Gefallenendenkmal des 1. Weltkriegs vor der Kirche löste 1925 durch das Fresko „Christi Auferstehung“ von Albin Egger-Lienz einen Skandal aus (Interdikt mit Messverbot bis 1985)
 

Pfarrkirche Hl.Familie (Lienz):
Die Kirchenportale mit ihren Weihnachtsmotiven sind vom Künstler Jos Pirkner gestaltet. In der Kirche kann man eine äußerst seltene und sehr ergreifende Darstellung einer schwangeren Maria sehen. Sie stammt  -  wie die Hochaltar-Skulpturen - vom Grödentaler Künstler Peter Kostner aus dem Jahr 1995.
 

Aguntum (Dölsach):
die Ausgrabungen (mit angeschlossenem Museum) enthüllen Reste der einzigen bekannten Römer- Stadt in Tirol. (Als aufgelassenes Bistum ist es einem Weihbischof als Titular-Bischofssitz zugeordnet: derzeit ist das Bischof Romuald Kaminski aus Elk / Polen).
 

Wallfahrtskirche zu den hll. Chrysant und Daria (im Nikolsdorfer Ortsteil Nörsach):
spätgotische Hallenkirche aus dem 15. Jhdt. mit einem seltenen Netzrippengewölbe und sehenswerten Fresken. Die Darstellung der beiden Salzburger Diözesanpatrone Rupert und Virgil erinnert an die 600jährige Zugehörigkeit zur Erzdiözese Salzburg.