Gefördert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und Interreg V-A Italien-Österreich 2014-2020, ITAT 4002.

Bricciuskapelle

(vor Heiligenblut): Am Fuß der Kapelle entspringt eine Quelle, der heilende Wirkung bei Augenleiden nachgesagt wird. Die Bricciuslegende wird in dieser Kapelle mit antijüdischen Elementen erzählt (in alten Inschriften). Das erinnert an das Unrecht, das von Christen an Juden begangen wurde. Papst Johannes Paul II. bekannte im Jahr 2000 diese Schuld am Volk Israel, aus dem den Christen der Erlöser hervorging und bat um Verzeihung und Versöhnung.